Gemeinde Oberrot

Seitenbereiche

Navigation

Weitere Informationen

Kontakt

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald e.V.

Naturparkzentrum
Marktplatz 8
71540 Murrhardt
Fon: 07192 213-888
Fax: 07192 213-880
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage

Volltextsuche

Seiteninhalt

Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald

Bei Außenstehenden weckt der Begriff „Naturpark“ oftmals Assoziationen zu einem Wildpark oder einem Parkgelände. Der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald ist jedoch ein Großschutzgebiet von 1.270 km² Fläche, in dem ca. 170.000 Menschen leben. Gleichzeitig sind etwa 40 % der Naturparkfläche durch Naturschutz-, Landschaftsschutz oder speziellen EU-Schutzgebieten geschützt. 

Zertifiziert als "Qualitäts-Naturpark"

Der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald wird von den Städten Backnang, Beilstein, Öhringen, Schwäbisch Hall, Aalen, Schwäbisch Gmünd und Schorndorf begrenzt. Er ist einer von insgesamt sieben Naturparken in Baden-Württemberg und besteht seit 1979. Er wurde bereits im Jahr 2007 im Rahmen des Qualifizierungsprogramms des Verbands Deutscher Naturpark (VDN) als „Qualitäts-Naturpark“ ausgezeichnet und 2013 erfolgreich rezertifiziert.

Ausblick Wiesenbach
Ausblick Wiesenbach

Freizeit im Naturpark

Die durch traditionelle Wirtschaftsweisen geprägte Mittelgebirgslandschaft des Naturparks beherbergt neben einer bedeutenden Arten- und Biotopvielfalt ein hervorragendes landschaftsbezogenes Erholungspotential. Seit der römischen Herrschaft (150 bis 260 n.Chr.) ist dieser Raum besiedelt und wurde von den hier lebenden Menschen wesentlich mit gestaltet. Das Resultat sind verstreute Gehöfte, Weiler und viele kleine Siedlungen, die sich in eine kleinteilig abwechslungsreiche Kulturlandschaft fügen. Das vielgestaltige Landschaftsmosaik im Naturpark ist wie geschaffen für ein kurzweiliges Freizeitvergnügen: Naturnahe Mischwälder, verträumte Wiesentäler und erfrischende Seen, malerische Streuobstwiesen und Weinberge mit mediterranem Flair, aber auch schroffe Felsformationen, sagenumwobene Klingen, Grotten und Schluchten mit wildromantischen Wasserfällen.

Mensch & Natur im Einklang

Anders als Nationalparke, in denen sich großflächige naturnahe Bereiche unbeeinflusst jeglicher Nutzung entwickeln, umfassen Naturparke vom Menschen geprägte Kulturlandschaften. Durch eine jahrhundertelange Nutzung haben sich die heutigen Wiesen, Felder, Streuobstwiesen und Gehölzstrukturen und Wälder entwickelt, auf die nicht nur wir Menschen angewiesen sind. Zahlreiche Pflanzen- und Tierarten haben sich an diese Strukturen angepasst. Um die Lebensbedingungen für Tier, Pflanze und Mensch zu erhalten und zu entwickeln, wird im gesamten Naturparkgebiet ein nachhaltiges Wirtschaften und Leben sowie eine Sensibilisierung für den Naturschutz angestrebt. Diese Ziele werden im engen Zusammenspiel mit den im Naturpark lebenden und wirtschaftenden Menschen erreicht, beispielsweise durch einen umweltverträglichen und barrierefreien Tourismus, einer Stärkung der Direktvermarkter innerhalb des Naturparkes sowie der Förderung einer nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft. Daraus entsteht ein Vorteil sowohl für den Menschen als auch für die Natur: Die Natur wird erhalten und der Besucher kann sich vom Alltag erholen und die schönsten Seiten unserer Landschaft genießen.

Herbstwald bei Frankenberg
Herbstwald bei Frankenberg